Therapien - Naturheilpraxis Heilpraktikerin Gabriele Hampel, Möhnesee

MRT Matrix-Regenerations-Therapie nach Dr. Köhler

MRT Heilpraktikerin Gabriele Hampel, Möhnesee

Eine wichtige Aufgabe in der Naturheilkunde ist es, zu entgiften, Blockaden zu lösen, Regulationsvorgänge in Gang zu setzen und das Immunsystem zu stärken. Die Matrix-Regenerations-Therapie (MRT) nach Dr. Köhler leistet dabei Unterstützung. 

Die Matrix (Bindegewebszwischenraum) ist das Grundsystem des Organismus und beträgt 80% der Gesamtzellmasse. Diese bindegewebige Matrix schafft sich über den (ausgewogenen) Säure-Basen-Haushalt ein gesundes Milieu, um allen Körperzellen ein Optimum an Unterstützung zu bieten. Es ist das Versorgungs- und Entsorgungssystem der Organzellen und gleichzeitig die Heimat der Körperabwehr. Vor allem im Muskelbereich und Bindegewebe des Rückens lagern sich die sauren Stoffwechselendprodukte (Schlackenstoffe) der Zellen ab, bis diese neutralisiert - somit transportfähig gemacht - und letztlich ausgeschieden werden können.

Eine chronische Erkrankung zeigt eine Funktionsstörung an, die oft vielfältige Ursachen hat - von der Psyche bis zur Fehlernährung ist nahezu alles vertreten. Jedoch ohne Ausnahme liegt immer eine Veränderung der Bindegewebs-Matrix vor, bedingt durch Ablagerungen. Das  können Stoffwechselrückstände sein, aber auch Umweltgifte, Schwermetalle, Fettsäuren u. a., wodurch der Stoffaustausch über die Kapillaren (feinste Blutgefäße) und der Lymphabfluss nachhaltig beeinträchtigt werden.

Es kann sich aber auch um Entzündungsherde handeln, die nicht ausheilen und deshalb einen Dauerstress für das Immunsystem darstellen.

Erschwerend kann ein Elektronenmangel im Gewebe hinzukommen, weshalb Radikale nicht neutralisiert und Säuren nicht mehr abgebaut werden können. Gleichzeitig besteht oft ein Energiedefizit, so dass die Zellen ihr volles Ladungspotenzial nicht mehr erreichen, was Störungen der Membranfunktion, des Stoffaustauschs und des Zellstoffwechsels zur Folge hat.

Da die Matrix (Bindegewebszwischenraum der Zellen) oder auch als Pischinger-Raum bekannt - eine Ammenfunktion für die Organzellen hat, diese ver- und entsorgt, sowie für deren Schutz zuständig ist, kommt es in der Folge davon zu Funktionsausfällen mit Krankheitssymptomen.

Die Grundlage für jeden Regulationsprozeß ist deshalb die Wiederherstellung der Matrix-Funktion und des Zell-Milieus. Das wird am besten erreicht, indem alle Belastungen durch Ablagerungen und Zellgifte bis hin zu Schwermetallen beseitigt und die Regeneration durch gezielte Informationen angeregt wird.

 

(MRT) Matrix-Regenerations-Therapiegeräte wurden von dem Internisten Dr. Bodo Köhler in Zusammenarbeit mit einem Physiker entwickelt.

Die in meiner Praxis vorhandene  3. MRT-Generation zeichnet sich durch mehrere synergistisch wirkende Komponenten aus:

  • pulssynchrones Vakuum verbessert die Mikrozirkulation im Kapillarbett
  • pulsgesteuerte rhythmische Saugmassage erhöht den Ordnungsgrad im Gewebe
  • Kalt- Rotlichtdurchflutung der Handelektrode läd das Gewebe mit Energie auf
  • Modulation mit 7,83 Hz (Schumann-Frequenz) synchronisiert die Zellen
  • 2-fach modulierter Gleichstrom liefert Elektronen und stärkt Membranen
  • pulsierendes Magnetfeld erhöht die Ionisierungs-Energie
  • Signalverarbeitung und Transformation von Störsignalen im Gewebe über eine angeschlossene Sonde
  • Einspielung von Zusatzinformationen verbessert den Entgiftungsstoffwechsel
  • Biofeedback von Störfeldern mit dem steuernden Gehirnareal

 

Die Besonderheit besteht nach Dr. Köhler in der Rückkopplung (Biofeedback) von chronischen Entzündungsherden mit dem Gehirn, wodurch von dort Regenerationsimpulse über das Nervensystem in das betroffene Gewebe geschickt werden sollen.

Anwendungsbereiche für eine Matrix-Regenerationstherapie:

  • Allergien, Asthma
  • Wirbelsäulenprobleme
  • rheumatische Erkrankungen
  • Stoffwechselstörungen
  • chronische Übersäuerung
  • Virusbelastungen
  • Abwehrschwäche
  • chronische Geschehen
  • chronische Hautleiden

Informationen zur Therapie

Die vollkommen schmerzfreie (Rücken)-Behandlung erfolgt über eine Handelektrode. Flächenhaft werden Organzonen mit dieser Elektrode behandelt.

Am Ende der Therapie eine Drainagecreme auf den gesamten Rücken aufgetragen.

Entgiftungsarbeit bedeutet für den Körper Höchstleistung. Auftretende Müdigkeit und kurzfristige Hautrötungen können eine Folge sein. Um die angelösten Schlackenstoffe gut auszuleiten ist die Aufnahme von Wasser oder Tee, möglichst 1 ½ bis 2 Liter, körperliche Schonung und ausreichend Schlaf ratsam.

Wenn Sie sich für eine MRT-Matrix-Regenerations-Therapie interessieren, sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne persönlich und umfassend.